Rieger - Orgel
Rieger02

Brustwerk C-g’’’ auf dem 3. Manual

Holzgedackt 8’
Holzrohrflöte 4’
Quintade 4’
Principal 2’
Blockflöte 2’
Terz 1 3/5’
Sifflet 1’
Cymbel 2f. 1/2’
Musette 16’
Rankett 8’

Pedalwerk C-f’

Subbass 16’
Octavbass 8’
Subbass 8’
Quinte 5 1/3’
Choralbass 4’
Flöte 2’
Götz 4’
Hintersatz 4f. 2 2/3’
Fagott 16’
Posaune 8’
Zinke 4’

Münster Mönchengladbach
Hauptwerk C-g’’’ auf dem 2. Manual

Pommer 16’
Principal 8’
Spitzflöte 8’
Octave 4’
Quinte 2 2/3’
Superoctave 2’
Larigot 1 1/3’ + 1’
Mixtur 6f. 1 1/3’
Cornett 6f. ab fis° 8’
Trompete 8’
Clairon 4’
(beide horizontal)

Rückpositiv C-g’’’ auf dem 1. Manual

Rohrflöte 8’
Salicional 8’
Principal 4’
Koppelflöte 4’
Quinte 1 1/3’
Gemshorn 2’
None 9/8’
Sesquialtera 2f
Scharff 4f. 1 1/3’
Krummhorn 8’
Schalmey 4’

Münsterweiss02

Normalkoppeln mechanisch
Spieltraktur mechanisch
Registratur elektromechanisch
7 Setzer + Pleno und Ab
 Brustwerk schwellbar

Nebenregister                      Cymbelstern 6 Glocken          Tremulanten für alle Werk

Ansicht der Orgel vom Chorraum aus
Mensuren von Georges Lhôte
Aufbau und Intonation: Winfried Albiez

[Home] [Salve!] [Vita & OSV] [Orgeln] [Im Konzert] [Terminplan] [Privat] [Links] [Kontakt]